2000 Jahre ZEHNTHOF in Sinzig



eine Gebäudeanlage, in der sich Geschichte, Architektur und Romantik in einmaliger Weise verbinden. Nur an wenigen Stellen sonst lassen sich über fast 2000 Jahre hinweg am gleichen Platz Lebenswelten und Herrschaftssysteme so gut verfolgen und vorstellen. Zehnthof und spätromanische Peters-Kirche sind gleich große Teile einer ursprünglich römischen Anlage. Die frühkarolingische Pfalzkapelle mit Zehnthof stand fast 1000 Jahre im Eigentum des Aachener Marienstifts, das Karl der Große gegründet hat. Der staufische Rittersitz wurde zum großbürgerlichen Landsitz des 19. Jahrhunderts umgewandelt.

Der Zehnthof war
- die früheste Wein- und Bierkellerei der Rhein-/Ahrregion (vor 825)
- Zentrum der Forstverwaltung der Nordost-Eifel bis zur Hohen Acht
- Kreuzungspunkt des frühmittelalterlichen Fernstraßensystems von Südost nach Nordwest (Aachen - Herstall)
- Reisestation von fast 30 deutschen Königen und Kaisern, von Kriegsscharen und Pilgerströmen.
Heute umfaßt er:
Barockhaus von 1697 mit dem ältesten Wein- und Bierkeller der Rhein-/Ahrregion
Vorderbau an der Zehnthofstraße mit altem Kelterraum und Gewölbe
Klassizistische Orangerie, (1860-1864) erbaut von F. A. Stüler, dem Nachfolger Schinkels. Nachbau der Orangerie in Sanssouci (Seitenflügel), heute Galerie
Klassizistische Gartenanlage mit Doppelpergola, Lauben, Halbtürmen, ,,Marley"-Garten, an der Nordseite ursprünglich 200 m lang, angelegt 1864 von P. J. Lenné (preußischer Generalgartendirektor), wiederhergestellt 1986
Saal in der ehemaligen Zehntscheune (1765 erneuert), 1870 nach dem Speisesaal von Schloß Erdmannsdorf/Schlesien umgebaut, mit ,,englischem" Schnitzwerk und großem Kamin
Parkvilla, aus alten Gebäuden 1870-1872 innen in ,,englischer" Neugotik nach dem Vorbild von Schloß Stolzenfels umgebaut, ein ,,Spitzenstück der Wohnhausarchitektur des 19. Jahrhunderts", mit Trinkstube, schönen Fliesenfußböden, Eingangshalle mit Säulen und Nazarener-Bildern, Treppenhaus mit Wandgemälden (Düsseldorfer Schule), pittoreske Dachlandschaft von dem Kölner Baumeister Vincenz Statz
Romantischer Innenhof mit Fachwerkgalerie und Türmchen, burgundischen Vorbildern nachempfunden.


Seit Zehnthof-Daten
4070 römische Villen vor und unter dem Zehnthof
762 Sentiaco Pfalz König Pippins, des Vaters Karls d. Gr.
828 Weinwunder Einhards, des Rates Karls des Großen, erster Wein- und Bierkeller der Rhein-/Ahrregion
836844 Sitz der Rupertiner
842 Hauptquartier Kaiser Lothars I., dem Enkel Karls d. Gr., und Flucht vor seinen Brüdern Ludwig dem Deutschen und Karl dem Kahlen, Anfang der Teilung des Frankenreiches
855 Schenkung des Zehnthofs an das Aachener Marienstift durch Kaiser Lothar I., dann fast 1000 Jahre im Eigentum des Marienstifts
11521181 vier Aufenthalte Kaiser Friedrich I. (Barbarossas)
11911248 Sicherung des Zehnten für das Aachener Marienstift durch die staufischen Kaiser und Könige
bis 1531 Aufenthalte wohl aller (insges. 31) Könige zwischen der Wahl in Frankfurt und der Krönung in Aachen
seit 1340 nur noch Zehnthof mit Kaiserkammer und Pilgerstation der Heiligtumsfahrten nach Aachen
1697 Wiederaufbau auf alten Mauern (nach Brand)
1740 Aufstockung des Barockbaus mit Doppelmansarddach
17941803 Beschlagnahme und Säkularisation durch die Franzosen
1808 Verkauf an den Stadtschreiber Johann Peter Broicher, im Besitz der Familie bis 1971
18551864 Bau der Südanlage mit klassizistischer Orangerie, Anlage des Gartens und des Parks durch P. J. Lenné, Generaldirektor der königlichen Gärten
ab 1864 Umbau der Zehntscheune in eine Parkvilla mit Saal
191420 Lazarett und ähnliches
193947 als Jugendlager verwendet
194874 Deutsche Lehranstalt für Agrartechnik (Deula) mit Wohnheim
194451 Brigadier MacArthur, amerik. Oberbefehlshaber in Fernost, hält sich im Zehnthof auf
1971 im Besitz der Stadt Sinzig
1978 Das Barockgebäude droht einzustürzen
197988 Übernahme durch Dieter Schewe, Wiederaufbau des Barockgebäudes und zehnjährige Restaurierung aller Bauteile und der Gartenanlage
1984 Preis des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz
1999 Restaurierung/Rekonstruktion von Deckenbemalungen
und immer wieder "neue" alte Details entdecken, freilegen und bewahren
und Konzerte, Rezitationen, Ausstellungen in wechselnden Ausprägungen

Mehr finden Sie im: Buch über den Zehnthof

Home: www.muut.de
Geschichte, Kultur und Technik: Der Zehnthof in Sinzig
Kontakt: mail@zehnthof-sinzig.de